Saisonfazit der E-Jugend

Ergebnistechnisch verlief die Rückrunde der E-Junioren der TSG Irlich eher bescheiden. Nach der Neusortierung der Staffeln sah man sich vielen guten Teams gegenüber. Gegen diese hatten die Gelb-Blauen das ein ums andere Mal das Nachsehen. Letztendlich standen nach neun Partien lediglich drei Punkte auf der Habenseite. Jene sicherten sie sich mit einem Heimsieg gegen den SV Staudt. In vielen anderen Spielen zahlten die Kids von Trainer Christian Krechel aber Lehrgeld. Dabei standen sich hohe und knappe sowie verdiente und unnötige Niederlagen gegenüber. So die Zusammenfassung vom Saisonfazit.

Gegen Staudt gelang der bereits erwähnte Sieg. Gegen Heimbach, Ellingen, Eisbachtal, Marienhausen, Naurort, Feldkirchen, Erpel und Görgeshausen verließen sie jedoch als Verlierer den Platz.

„Leider konnten wir nicht in jedem Spiel auf den vollen Kader zurückgreifen. Dies sowie eine hundertprozentige Einstellung sind bei unserem Leistungsvermögen gegen solche Gegner aber die Grundvoraussetzung, um Erfolge erzielen zu können“, bilanzierte Christian Krechel. Seinem Saisonfazit schloss er noch an: „Ich hätte mir bei dem Einen oder Anderen eine größere Entwicklung gewünscht. Aber was nicht ist kann ja noch werden.“ Während der 2008er-Jahrgang nach der Sommerpause in die D-Jugend wechselt, bildet der verbleibende 2009er-Jahrgang mit den aus der F-Jugend kommenden 2010ern die neuen E-Junioren.

Die aktuellen Trainingszeiten und Ansprechpartner können jederzeit auf unserer Internetpräsenz nachgeschaut werden.

Vielleicht gefällt dir auch